Archives quotidiennes :

Nutzungskonflikte um öffentlichen Raum im Umfeld des digitalen Parkraummanagements

Conflicts of use for public space in the environment of digital parking management

Anne-Kathrin Gahl (2022)

In: Proff, Heike (Hrsg.), Transforming Mobility – What Next? Wiesbaden: Springer VS, S. 781–795.

Zusammenfassung. Ein wesentliches Merkmal von Urbanisierung lässt sich mit einer Verdichtung im (inner-) städtischen Bereich benennen. Unterschiedliche Akteure treffen auf begrenztem Raum mit verschiedenen Zielen und Möglichkeiten sowie mit teils widersprüchlichen Interessenlagen aufeinander. Im Zuge einer auf Attraktivität und Nachhaltigkeit bedachten Stadtentwicklung sind divergierende Ansprüche an den Raum und die Nutzung öffentlich verfügbarer Flächen ein wesentlicher Baustein im Spektrum wachsender Interessenkonflikte.

Extract: “Aus platz- und informationsökonomischen Gründen wird in diesem abschließenden Abschnitt ausschließlich das Forschungsinteresse und das empirische Beispiel sowie – kurz – das geplante methodische Vorgehen im begonnene Dissertations- bzw. Forschungsprojekt dargestellt. Mit Verweis auf die theoretische Grundlage der Arbeit sei an dieser Stelle lediglich auf die wirtschaftssoziologischen  (Handlungs-) Theorien der Konventionenökonomie (économie des conventions, EC) nach Laurent Thévenot, der Soziologie der kritischen Urteilskraft nach Luc Boltanski und Laurent Thévenot (Boltanski/Thévenot, 2018/1991) und den „neue[n] Geist des Kapitalismus“ von Luc Boltanski und Ève Chiapello (Boltanski/Chiapello, 2018/1999) verwiesen.” (S. 791)

Abstract. An essential characteristic of urbanization can be described as a densification in the (inner) urban area. Different actors meet in a limited space with different goals and possibilities as well as with partly contradictory interests. In the course of urban development aimed at attractiveness and sustainability, diverging demands on space and the use of publicly available areas are an essential component in the spectrum of growing conflicts of interest.

Extract: “For reasons of space and information economy, this concluding section presents exclusively the research interest and the empirical example as well as – briefly – the planned methodological procedure in the initiated dissertation or research project. With reference to the theoretical basis of the work, the economic sociological (action) theories of the economy of conventions (économie des conventions, EC) according to Laurent Thévenot, the sociology of critical judgment according to Luc Boltanski and Laurent Thévenot (Boltanski/Thévenot, 2018/1991) and the “new[n] spirit of capitalism” by Luc Boltanski and Ève Chiapello (Boltan-ski/Chiapello, 2018/1999). ” (p. 791)

Lien / Link