Archives quotidiennes :

Macht Statistik zum Pflichtfach! Corona Die Pandemie zeigt, dass wir „die Zahlen“ lesen lernen müssen – überall Kurven, Modelle, Indikatoren. Und die Frage: Was sagen sie uns?

Make statistics a compulsory subject! Corona The pandemic shows that we have to learn to read “the numbers” – curves, models, indicators everywhere. And the question: What do they tell us?

Rainer Diaz-Bone (2021)

Freitag, 42. Open access

Auszug: “Im Gegensatz zum lateinischen Wortsinn – Datum: das Gegebene – sind Daten eben nicht einfach „da“. Sie müssen erst produziert werden. Das aber kann in verschiedener Weise erfolgen. Das Aufkommen sozialer Bewegungen wie „Open Data“, „Citizen Science“ oder „Statactivism“ zeigt, dass eine Pluralität konfligierender Datenwelten existiert. Gesellschaftliche Daten sind nicht objektive Abbildungen, keine rein technischen Messungen sozialer Sachverhalte. Denn die Messung sozialer Sachverhalte erfordert zunächst soziale Konventionen, wie gemessen und wie Indikatoren entwickelt und implementiert werden sollen. Erst so können Indikatoren gesellschaftlich akzeptiert und etabliert werden, um politischer Steuerung und sozialem Handeln im Sinne kollektiver Ziele und des Gemeinwohls zu dienen.”

Extract: “In contrast to the Latin sense of the word – date: the given – data are not simply “there”. They must first be produced. But this can be done in various ways. The emergence of social movements such as “Open Data”, “Citizen Science” or “Statactivism” shows that a plurality of conflicting data worlds exists. Social data are not objective images, not purely technical measurements of social facts. This is because the measurement of social facts first requires social conventions on how to measure and how to develop and implement indicators. Only then can indicators be socially accepted and established to serve political control and social action in terms of collective goals and the common good.”

Link to the article