Bildungsaufstiege in der Krise? Auswirkungen der Corona-Pandemie auf First Generation Students

Educational Advancement in Crisis? Effects of the Corona Pandemic on First Generation Students

Arne Böker (Universität Halle-Wittenberg)

Video lecture, Wednesday, November 24, 2021 (via Zoom) at the Colloquium Social Research at the University of Lucerne.

Zusammenfassung. Intergenerationale Bildungsaufstiege wurden bislang selten im Hinblick auf die gesellschaftlichen Bedingungen, die sie ermöglichen oder erschweren, analysiert. Mit dem Beginn der Corona-Pandemie ist deren Bedeutung zugleich unmittelbar erfahrbar geworden. Daher hat sich die Bildungs- und Hochschulforschung auch der Situation von Studierenden während der Pandemie zugewandt. Allerdings wird dabei die Gruppe der Studierenden selten ausdifferenziert, weshalb die Folgen für Bildungsaufsteiger.innen bislang offenbleiben und die Bedeutung der sozialen Herkunft häufig in den Hintergrund rückt. Im Vortrag wird auf Basis erster Interviewauswertungen die Studiensituation von Bildungsaufsteiger.innen während der Corona-Pandemie thematisiert. Unter Bezugnahme auf (neo-)pragmatische Theorien stehen Hürden und Ressourcen auf individueller, familiärer, institutioneller und gesellschaftlicher Ebene im Fokus.

Abstract. Intergenerational educational advancement has rarely been analyzed in terms of the social conditions that enable or impede it. At the same time, with the onset of the Corona pandemic, their significance has become directly tangible. Therefore, research on education and higher education has also turned to the situation of students during the pandemic. However, the group of students is seldom differentiated, which is why the consequences for those moving up the educational ladder remain open and the significance of social background is often relegated to the background. In the lecture, the study situation of educationally promoted students during the Corona pandemic will be discussed on the basis of first interview analyses. With reference to (neo-)pragmatic theories, the focus will be on hurdles and resources on an individual, family, institutional and societal level.